Kirchenchor von Mariä Himmelfahrt

Der Kirchenchor Mariä Himmelfahrt Furth im Wald besteht seit etwa 1860 und bekam 1988 vom Allgemeinen Cäcilienverband (ACV) die Palestrina-Medaille für Verdienste um die Kirchenmusik verliehen. Der Chor gestaltet die Sonntagsgottesdienste und besonders die Festtagsgottesdienste in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Furth im Wald musikalisch mit, singt aber auch regelmäßig Konzerte. Mit dem Chor des Collegium musicum Regensburg sang er erstmals gemeinsam beim Konzert mit dem „Te deum“ von Joseph Haydn im April 2005. Ein vielbeachtetes Adventskonzert gab der Kirchenchor Mariä Himmelfahrt gemeinsam mit dem Chor und Orchester des Collegium musicum Regensburg am 14. Dezember 2014 mit der äußerst selten zu hörenden Messe in A von César Franck. Auch die musikalische Gestaltung der Festgottesdienste wird immer wieder gerühmt. Das Repertoire des Chores umfasst qualitätvolle Kirchenmusik von der Barockzeit bis in die Gegenwart. Der Kirchenchor Mariä Himmelfahrt Furth im Wald besteht zur Zeit aus etwa 30 Mitgliedern und probt jeden Mittwoch ausserhalb der Schulferien um 20 Uhr im Musiksaal der Realschule (Eingang von der Michael-Datzl-Straße). Wer mitsingen möchte und über ein musikalisches Gehör verfügt ist sehr herzlich eingeladen, bei einer Chorprobe sich ein Bild zu machen oder den Chorleiter Wolfgang Kraus (Tel. 09973/3165) zu kontaktieren.


Der Verein der Freunde der Kirchenmusik Mariä Himmelfahrt wurde am 8. Dezember 2004 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kirchenmusik in der Pfarrei finanziell und ideell zu unterstützen. Ohne die großzügige Unterstützung durch den Verein wären die regelmässig stattfindenden Konzerte in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt nicht möglich. Wenn Sie die Arbeit des Vereins finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über eine Spende auf das Konto 120 159 884 bei der Sparkasse Furth im Wald BLZ 742 510 20 (IBAN DE85 7425 1020 0120 1598 84 BIC: BYLADEM1CHM). Spenden an den Verein der Freunde der Kirchenmusik Mariä Himmelfahrt Furth im Wald sind steuerlich abzugsfähig.